T-JUNCTION

15.9. Samstag

19:30 Filmforum Museum Ludwig

Preis: 7 Euro / 5 Euro (ermäßigt)

R: Amil Shivji

Tansania 2017

OF m. engl. UT; DCP; 106 Min.

T-JUNCTION erzählt die Geschichte von zwei Mädchen und ihren Communities. Der einen Community mangelt es an Formalität, doch es gelingt ihr, Trost in Solidarität zu finden. Der anderen mangelt es an Leben, doch sie passt sich den gesellschaftlichen Strukturen an. Fatima ist eine junge Erwachsene von indisch-afrikanischer Herkunft, deren Vater vor Kurzem an den Folgen von Alkoholismus gestorben ist. Sie vermag jedoch nicht um ihn zu trauern, weil er zu Lebzeiten nicht präsent war und stets eine unsichtbare Mauer zwischen Vater und Tochter bestanden hat. Ihre Mutter hingegen tut alles, um seinen Tod so zu beklagen, wie es sich für eine treue Ehefrau gehört, und sie verurteilt die Gleichgültigkeit ihrer Tochter. Fatima muss das Krankenhaus aufsuchen, damit ihre Mutter die Sterbeurkunde bekommt – eine Aufgabe, die sie verwirrt, da ihr Vater der Familie nichts von materiellem Wert hinterlassen hat. Vor Ort nötigt sie ein Stromausfall dazu, länger zu bleiben als vorgesehen, und sie findet überraschend einen Gefährten inmitten der von Elend zeugenden Krankenbetten.

In Anwesenheit des Regisseurs Amil Shivji