AFRICAN SHORTS: FOKUS

22.9. Sonntag

14:00 Filmforum Museum Ludwig

Preis: 7 Euro / 5 Euro (ermäßigt)

FITNA

R: Rabah Slimani; Algerien 2019;

OF arab. m. engl. UT; digital; 15 min.

Der algerische Kurzspielfilm FITNA illustriert, wie fundamentalistische Moralvorstellungen zwischenmenschliche Beziehungen untergraben – in diesem Fall zwischen der lebensfrohen Feriel und ihrem zunehmend fanatischen Bruder Mounir.

BROTHERHOOD

R: Meryam Joobeur; Kanada/Katar/Schweden 2018;

OF arab. m. engl. UT; DCP; 25 min.

Um reale Erfahrungen mit jungen Islamisten, die als Freiwillige für den Islamischen Staat gekämpft haben, geht es in BROTHERHOOD. Der Film erzählt von dem tunesischen Hirten Mohamed, dessen Leben in Aufruhr gerät, als sein ältester Sohn Malik mit einer Frau aus Syrien nach Hause zurückkehrt.

FAMILY IN EXILE

R: Fatima Matousse; Marokko 2018;

OF arab. m. engl. UT; digital; 15 min.

In FAMILY IN EXILE versucht die Regisseurin zu ergründen, warum ihr strenggläubig muslimischer Vater seit Jahren nicht mehr mit ihr und ihrer Mutter spricht, obwohl er nur ein Stockwerk unter ihnen lebt.

UN AIR DE KORA

R: Angèle Diabang: Senegal 2018;

OF Wolof, frz. m. engl. UT; digtal; 23 min.

UN AIR DE KORA erzählt von der jungen Muslimin Salma, die Kora spielen will, obwohl dies Frauen verboten ist. Deshalb sucht sie sich heimlich einen Lehrer.

THE NECESSARY EVIL

R: Leonard Pongo; Belgien 2016;

OF frz. m. engl. UT; digital; 11 min.

In eindrucksvollen Bildern porträtiert THE NECESSARY EVIL, wie die Hoffnungen gläubiger Menschen in der mehrheitlich christlichen Demokratischen Republik Kongo von protestantischen Sekten ausgenutzt werden.

TITHES & OFFERINGS

R: Tony Koros; Kenia/USA 2018;

OF Kisuaheli m. UT; digital; 17 min.

Die humorvolle Satire TITHES & OFFERINGS entlarvt einen kenianischen Scharlatan, der sich als „Wunderheiler“ ausgibt.