AFRICAN SHORTS: ALL AROUND AFRICA

27.9. Freitag

22:15 Filmforum Museum Ludwig

Preis: 7 Euro / 5 Euro (ermäßigt)

OMERTA

R: Mariam Al Ferjani, Mehdi Hamnane;Tunesien/Frankreich 2018;

OF m. engl. UT; digital; 14 min.

OMERTA erzählt von der letzten Nacht, die Donia vor ihrer Abreise zum Studium nach Frankreich in Tunis verbringt. Mit ihrem Bruder Yahya und ihren Freunden Ali und Ibrahim feiert sie Abschied am Strand. Aber als sie im Morgengrauen erwacht, fehlt einer von ihnen.

BLACK MAMBA

R: Amel Guellaty; Tunesien 2017;

OF. m. engl. UT; digital; 20 min.

Oberflächlich betrachtet, führt Sarra genau das Durchschnittsleben, das sich ihre Mutter für sie vorstellt: Die junge Tunesierin nimmt Nähunterricht und bereitet sich auf die Ehe mit einem jungen Mann vor. Tief in ihr schlummern allerdings Pläne, wie sie diesem Leben entkommen kann – als BLACK MAMBA.

HOURIA

R: Oussama Azzi; Tunesien 2019;

OF arab. m. engl. UT; digital; 17 min.

Eine Bedeutung des Namens HOURIA ist Engel, aber die bekannt tunesische Schauspielerin Fatma Ben Saïdane gleicht in diesem Kurzfilm eher einem Racheengel, da sie den Tod ihres Mannes nicht verwinden kann.

SEGA

R: Idil Ibrahim; Senegal 2018;

OF m. engl. UT; digital; 24 min.

Erfolglos kehrt SEGA aus Europa nach Dakar zurück. Im Senegal angekommen muss er sich mit den enttäuschten Erwartungen von Familie und Freunden auseinandersetzen.

HELLO RAIN

R: C.J. Obasi; Nigeria 2018;

OF. m. engl. UT; digital; 30 min.

HELLO RAIN: Magische Perücken verleihen drei Frauen übernatürliche Fähigkeiten, die sie bald nicht mehr kontrollieren können.

RAZANA

R: Haminiaina Ratovoarivony; Madagaskar 2018;

OF m. engl. UT; digital; 20 min.

RAZANA werden in Madagaskar die „Vorfahren“ genannt, die es zu respektieren gilt, selbst wenn sie konservativ und homophob sind. Deshalb reist auch Solo auf Wunsch seines verstorbenen Partners aus Paris auf die ostafrikanische Insel, um dessen Eltern einen Besuch abzustatten.

ZOMBIES

R: Baloji; DR Kongo 2018;

OF m. engl. UT; digital; 15 min.

In ZOMBIES lädt der Songwriter und Videokünstler Baloji zu einer fantastischen Reise durch Kinshasa ein – von Friseursalons über Musik-Clubs bis zu Wahlkampfveranstaltungen und westernähnlichen Straßenszenen, wobei extravagante Protagonist*innen in futuristischen Outfits eine halluzinatorische Atmosphäre verbreiten.

ZANAKA – THUS SPOKE FELIX

R: Nantenaina Lova; Madagaskar 2019;

OF Malagasy m. engl. UT; digital; 30 min.

ZANAKA erinnert an den Aufstand gegen die französische Kolonialherrschaft in Madagaskar 1947/48, der brutal niedergeschlagen wurde und zahllose Opfer forderte.