AFRICAN SHORTS: INNERAFRIKANISCHE MIGRATION

22.9. Samstag

14:00 Filmforum Museum Ludwig

Preis: 7 Euro / 5 Euro (ermäßigt)

ZONE-III

R: Pascale G. Serra

Zentralafrikanische Republik 2017

O.m.U.; digital; 30 min.

Zone-III ist ein Dokumentarfilm über eines der größten Binnenvertriebenenlager der Zentralafrikanischen Republik, am Flughafen der Hauptstadt Bangui. Der Film porträtiert die Bewohner, ihren Einfallsreichtum und ihre Widerstandsfähigkeit.

YAKAAR (L’ESPOIR)

R: Pape Adoulaye Seck;

Marokko 2017; OF m. dt. UT; DCP; 22 min.

YAAKAAR erzählt die Geschichte des 20-jährigen Fußballspielers Hamidou, der zu einem Spieltest nach Marokko kommt und zur großen Hoffnung seines Trainers Saïd wird

WAITING FOR HASSANA

R: Ifunanya Maduka;

Nigeria 2017; OF m. engl. UT; digital; 10 min.

In WAITING FOR HASSANA erzählt Jessica, die aus der Gefangenschaft der extremistischen Organisation Boko Haram fliehen konnte, die bewegende Geschichte einer Freundschaft, die durch die Entführung brutal unterbrochen wird.

THE TREE

R: Cheikh Mohamed Horma;

Marokko 2017; OF m. engl. UT; digital; 9 min.

THE TREE erzählt von einem Holzfäller, der seine gesammelten Vorräte durch die Wüste trägt und sich inmitten der kargen Weite im Schatten eines Baumes ausruht.

JAREEDY

R: Mohamed Hisham

Ägypten 2015; OF m. engl. UT; digital; 28 min.

JAREEDY, der erste ägyptische Kurzfilm in nubischem Dialekt, erzählt die Geschichte des Jungen Konnaf, der nicht schwimmen kann, aber mithilfe eines traditionellen Boots, JAREEDY genannt, versucht, einen Felsen in der Mitte des Nils zu erreichen.