SERVIÇAIS DAS MEMORIAS À IDENTIDADE

16.9. Sonntag

16:00 Filmforum Museum Ludwig

Preis: 7 Euro / 5 Euro (ermäßigt)

R: Nilton Medeiros;

São Tomé e Príncipe 2017;

OF m. engl. UT; DCP; 52 min.

Mit dem Ende der Sklaverei im ausgehenden 19. Jahrhundert sahen sich die portugiesischen Kolonialherren gezwungen, Arbeitskräfte aus Angola, Mosambik und den Kapverden einzustellen, um die Arbeit auf den Kakao- und Kaffeeplantagen São Tomé und Principes zu bewältigen. Dadurch wurde der Weg für eine neue Form der Zwangsarbeit bereitet, die etwa 12.000 Kapverdianer auf die Insel brachte, in der Hoffnung auf ein besseres Leben. Das neue Leben der sogenannten serviçais „Diener“ war jedoch beschränkt auf die harte Arbeit auf den Plantagen, von der lokalen Bevölkerung lebten sie völlig getrennt. Und auch nach mehr als einem halben Jahrhundert sind die alten kolonialen Barrieren immer noch nicht gänzlich überwunden. Viele ehemalige „Leibeigene“ und ihre Nachfahren leben noch immer am Rande der Gesellschaft, ihrem Schicksal auf den Plantagen ausgeliefert, wo sie versuchen, ihren Lebensunterhalt zu bestreiten.
SERVIÇAIS DAS MEMORIAS À IDENTIDADE ist eine sehr persönliche filmische Annäherung an die Geschichte(n) und Erinnerungen der São Toménsischen Vertragsarbeiter.


In Kooperation mit dem Zentrum portugiesischsprachige Welt an der Universität zu Köln und Camões – Instituto da Cooperação e da Língua, Portugal.