DIS-LEUR QUE J‘EXISTE

16.9. Sonntag

12:00 Filmforum Museum Ludwig

Preis: 7 Euro / 5 Euro (ermäßigt)

R: Manue Mosset;

Frankreich/Westsahara/Marokko 2016

OF. M. engl. UT; DCP; 62 min.

DIS-LEUR QUE J’EXISTE ist ein Porträt des in Marokko zu 30 Jahren Haft verurteilten saharauischen Juristen und Unabhängigkeitsaktivisten Naâma Asfari und seiner Frau Claude Mangin. Im Rahmen von Gefängnisbesuchen, diplomatischen Treffen, Beschwerden wegen Folter und Unterstützungsaktionen bemüht sie sich unermüdlich darum, ein Bewusstsein für die Situation der Westsahara und für das Schicksal ihres Mannes zu schaffen, in der Hoffnung, dass Asfari freigelassen wird oder zumindest einen neuen und fairen Prozess bekommt.

In Anwesenheit von Claude Mangin