AFRICAN SHORTS: ALL AROUND AFRICA

27.9. Friday

22:15 Filmforum Museum Ludwig

Price: 7 Euro / 5 Euro (reduced)

OMERTA

R: Mariam Al Ferjani, Mehdi Hamnane;Tunesien/Frankreich 2018;

OF m. engl. UT; digital; 14 min.

OMERTA tells the story of Donia who spends one last night in Tunis before she goes to study in France. She has a goodbye party on the beach with her brother Yahya and her friends Ali and Ibrahim. But when they wake up at dawn, one of them is missing.

BLACK MAMBA

R: Amel Guellaty; Tunesien 2017;

OF. m. engl. UT; digital; 20 min.

On the surface Sarra leads an average life, the one her mother has planned out for her: the young Tunisian is taking sewing classes and preparing for marriage to a young man. But deep inside she is concocting a plan to escape this life – as BLACK MAMBA.

HOURIA

R: Oussama Azzi; Tunesien 2019;

OF arab. m. engl. UT; digital; 17 min.

One meaning of the name HOURIA is angel, but in this short film the famous Tunisian actress Fatma Ben Saïdane is more of an avenging angel who won’t let her husband’s death rest.

SEGA

R: Idil Ibrahim; Senegal 2018;

OF m. engl. UT; digital; 24 min.

After failing to reach Europe, SEGA returns to Dakar. When he arrives in Senegal he has to deal with the disappointment of his family and friends.

HELLO RAIN

R: C.J. Obasi; Nigeria 2018;

OF. m. engl. UT; digital; 30 min.

HELLO RAIN: three women wear magical wigs that give them supernatural powers, but they soon spiral out of control.

RAZANA

R: Haminiaina Ratovoarivony; Madagaskar 2018;

OF m. engl. UT; digital; 20 min.

RAZANA is the name given to one’s “ancestors” in Madagascar, and they must be respected at all times – even if they are conservative and homophobic. Fulfilling his now-deceased partner’s last wishes, Solo travels from Paris to the East African island to pay his in-laws a visit.

ZOMBIES

R: Baloji; DR Kongo 2018;

OF m. engl. UT; digital; 15 min.

In ZOMBIES, songwriter and video artist Baloji takes us on an exhilarating fantasy-filled tour of Kinshasa, featuring hairdressing salons, nightclubs, election campaign events and western-like street scenes with extravagant characters in futuristic outfits that create a hallucinatory feel.

ZANAKA – THUS SPOKE FELIX

R: Nantenaina Lova; Madagaskar 2019;

OF Malagasy m. engl. UT; digital; 30 min.

ZANAKA looks at the uprising in Madagascar in 1947/48 against the French colonial rulers, which was brutally crushed and which resulted in countless casualties.

AFRICAN SHORTS: ALL AROUND AFRICA

27.9. Freitag

22:15 Filmforum Museum Ludwig

Preis: 7 Euro / 5 Euro (ermäßigt)

OMERTA

R: Mariam Al Ferjani, Mehdi Hamnane;Tunesien/Frankreich 2018;

OF m. engl. UT; digital; 14 min.

OMERTA erzählt von der letzten Nacht, die Donia vor ihrer Abreise zum Studium nach Frankreich in Tunis verbringt. Mit ihrem Bruder Yahya und ihren Freunden Ali und Ibrahim feiert sie Abschied am Strand. Aber als sie im Morgengrauen erwacht, fehlt einer von ihnen.

BLACK MAMBA

R: Amel Guellaty; Tunesien 2017;

OF. m. engl. UT; digital; 20 min.

Oberflächlich betrachtet, führt Sarra genau das Durchschnittsleben, das sich ihre Mutter für sie vorstellt: Die junge Tunesierin nimmt Nähunterricht und bereitet sich auf die Ehe mit einem jungen Mann vor. Tief in ihr schlummern allerdings Pläne, wie sie diesem Leben entkommen kann – als BLACK MAMBA.

OMERTA

R: Mariam Al Ferjani, Mehdi Hamnane;Tunesien/Frankreich 2018;

OF m. engl. UT; digital; 14 min.

OMERTA erzählt von der letzten Nacht, die Donia vor ihrer Abreise zum Studium nach Frankreich in Tunis verbringt. Mit ihrem Bruder Yahya und ihren Freunden Ali und Ibrahim feiert sie Abschied am Strand. Aber als sie im Morgengrauen erwacht, fehlt einer von ihnen.

HOURIA

R: Oussama Azzi; Tunesien 2019;

OF arab. m. engl. UT; digital; 17 min.

Eine Bedeutung des Namens HOURIA ist Engel, aber die bekannt tunesische Schauspielerin Fatma Ben Saïdane gleicht in diesem Kurzfilm eher einem Racheengel, da sie den Tod ihres Mannes nicht verwinden kann.

SEGA

R: Idil Ibrahim; Senegal 2018;

OF m. engl. UT; digital; 24 min.

Erfolglos kehrt SEGA aus Europa nach Dakar zurück. Im Senegal angekommen muss er sich mit den enttäuschten Erwartungen von Familie und Freunden auseinandersetzen.

HELLO RAIN

R: C.J. Obasi; Nigeria 2018;

OF. m. engl. UT; digital; 30 min.

HELLO RAIN: Magische Perücken verleihen drei Frauen übernatürliche Fähigkeiten, die sie bald nicht mehr kontrollieren können.

RAZANA

R: Haminiaina Ratovoarivony; Madagaskar 2018;

OF m. engl. UT; digital; 20 min.

RAZANA werden in Madagaskar die „Vorfahren“ genannt, die es zu respektieren gilt, selbst wenn sie konservativ und homophob sind. Deshalb reist auch Solo auf Wunsch seines verstorbenen Partners aus Paris auf die ostafrikanische Insel, um dessen Eltern einen Besuch abzustatten.

ZOMBIES

R: Baloji; DR Kongo 2018;

OF m. engl. UT; digital; 15 min.

In ZOMBIES lädt der Songwriter und Videokünstler Baloji zu einer fantastischen Reise durch Kinshasa ein – von Friseursalons über Musik-Clubs bis zu Wahlkampfveranstaltungen und westernähnlichen Straßenszenen, wobei extravagante Protagonist*innen in futuristischen Outfits eine halluzinatorische Atmosphäre verbreiten.

ZANAKA – THUS SPOKE FELIX

R: Nantenaina Lova; Madagaskar 2019;

OF Malagasy m. engl. UT; digital; 30 min.

ZANAKA erinnert an den Aufstand gegen die französische Kolonialherrschaft in Madagaskar 1947/48, der brutal niedergeschlagen wurde und zahllose Opfer forderte.

AFRICAN SHORTS: ALL AROUND AFRICA

27.9. Freitag

22:15 Filmforum Museum Ludwig

Preis: 7 Euro / 5 Euro (ermäßigt)

OMERTA

R: Mariam Al Ferjani, Mehdi Hamnane;Tunesien/Frankreich 2018;

OF m. engl. UT; digital; 14 min.

OMERTA erzählt von der letzten Nacht, die Donia vor ihrer Abreise zum Studium nach Frankreich in Tunis verbringt. Mit ihrem Bruder Yahya und ihren Freunden Ali und Ibrahim feiert sie Abschied am Strand. Aber als sie im Morgengrauen erwacht, fehlt einer von ihnen.

BLACK MAMBA

R: Amel Guellaty; Tunesien 2017;

OF. m. engl. UT; digital; 20 min.

Oberflächlich betrachtet, führt Sarra genau das Durchschnittsleben, das sich ihre Mutter für sie vorstellt: Die junge Tunesierin nimmt Nähunterricht und bereitet sich auf die Ehe mit einem jungen Mann vor. Tief in ihr schlummern allerdings Pläne, wie sie diesem Leben entkommen kann – als BLACK MAMBA.

OMERTA

R: Mariam Al Ferjani, Mehdi Hamnane;Tunesien/Frankreich 2018;

OF m. engl. UT; digital; 14 min.

OMERTA erzählt von der letzten Nacht, die Donia vor ihrer Abreise zum Studium nach Frankreich in Tunis verbringt. Mit ihrem Bruder Yahya und ihren Freunden Ali und Ibrahim feiert sie Abschied am Strand. Aber als sie im Morgengrauen erwacht, fehlt einer von ihnen.

HOURIA

R: Oussama Azzi; Tunesien 2019;

OF arab. m. engl. UT; digital; 17 min.

Eine Bedeutung des Namens HOURIA ist Engel, aber die bekannt tunesische Schauspielerin Fatma Ben Saïdane gleicht in diesem Kurzfilm eher einem Racheengel, da sie den Tod ihres Mannes nicht verwinden kann.

SEGA

R: Idil Ibrahim; Senegal 2018;

OF m. engl. UT; digital; 24 min.

Erfolglos kehrt SEGA aus Europa nach Dakar zurück. Im Senegal angekommen muss er sich mit den enttäuschten Erwartungen von Familie und Freunden auseinandersetzen.

HELLO RAIN

R: C.J. Obasi; Nigeria 2018;

OF. m. engl. UT; digital; 30 min.

HELLO RAIN: Magische Perücken verleihen drei Frauen übernatürliche Fähigkeiten, die sie bald nicht mehr kontrollieren können.

RAZANA

R: Haminiaina Ratovoarivony; Madagaskar 2018;

OF m. engl. UT; digital; 20 min.

RAZANA werden in Madagaskar die „Vorfahren“ genannt, die es zu respektieren gilt, selbst wenn sie konservativ und homophob sind. Deshalb reist auch Solo auf Wunsch seines verstorbenen Partners aus Paris auf die ostafrikanische Insel, um dessen Eltern einen Besuch abzustatten.

ZOMBIES

R: Baloji; DR Kongo 2018;

OF m. engl. UT; digital; 15 min.

In ZOMBIES lädt der Songwriter und Videokünstler Baloji zu einer fantastischen Reise durch Kinshasa ein – von Friseursalons über Musik-Clubs bis zu Wahlkampfveranstaltungen und westernähnlichen Straßenszenen, wobei extravagante Protagonist*innen in futuristischen Outfits eine halluzinatorische Atmosphäre verbreiten.

ZANAKA – THUS SPOKE FELIX

R: Nantenaina Lova; Madagaskar 2019;

OF Malagasy m. engl. UT; digital; 30 min.

ZANAKA erinnert an den Aufstand gegen die französische Kolonialherrschaft in Madagaskar 1947/48, der brutal niedergeschlagen wurde und zahllose Opfer forderte.