Heute präsentieren wir euch den Dokumentarfilm LAND RUSH über die Folgen der Umweltzerstörung in Mali.

LAND RUSH (2012, O.Lewat/H. Berkeley, Kamerun/Mali/Belgien, engl.) erzählt von aktuellen Umweltzerstörungen mit weitreichenden Folgen für die betroffene Landbevölkerung in Mali. Als Entwicklungsvorhaben getarnt versucht ein multinationales Unternehmen Teile des fruchtbaren Niger-Ufers zu erwerben, um darauf Zucker für den Weltmarkt anzubauen. Doch die dort lebenden Kleinbauern wehren sich und vermochten das Projekt zumindest vorläufig aufzuhalten… Die Regisseurin Osvalde Lewat aus Kamerun hat sich auf soziale und politische Themen spezialisiert und für ihre Filme bereits zahlreiche Preise erhalten.

Die Doku war beim 15. Afrika Film Festival Köln im Jahr 2017 unter dem Fokus „Landgrabbing & Migration“ zu sehen, da auch Umweltzerstörungen zu den vielen Fluchtursachen auf dem afrikanischen Kontinent gehören.

Die Doku könnt ihr euch hier im Netz ansehen:

Bleibt gesund!
Euer Team von FilmInitiativ Köln e.V.