Wir freuen uns riesig! Das Afrika Film Festival Köln wurde als Kölner Kulturereignis des Jahres 2018 ausgezeichnet!

Seit 2010 verleiht der Kölner Kulturrat einen Preis für das beste Kölner Kulturereignis des Vorjahres. Schon zweimal war das Afrika Film Festival Köln (AFFK) unter den zehn herausragenden Kulturevents und einmal erreichte es in der Endabstimmung bereits den sechsten Platz.

Die 16. Festivalausgabe war nun erneut unter den zehn Events, die von einer unabhängigen Jury für die Auszeichnung des „Kulturereignis des Jahres 2018“ nominiert wurden – neben der „Musik“ und der „Literatur in den Häusern“, „Theaterszene Europa“, „Literaturfestival Poetica“, „Kölner Museumsnacht“, Amerika-Ausstellung im Wallraf-Richartz-Museum, Oper „Die Soldaten“, Lichtinstallation „Dona Nobis Pacem“ am und Konzerten im Kölner Dom.

Zur Jury gehörten: Gerhard Baum (Vorsitzender des Kulturrat NRW), Bettina Fischer (Leiterin Literaturhaus Köln), Regina Wyrwoll (ARCultmedia), Stephan Berg (Intendant Kunstmuseum Bonn), Herrmann Hollmann (Kulturrat Köln), Hartmut Wilmes (Ressorleiter Kultur „Kölnische Rundschau“) und Frank Olbert (Ressortleiter Kultur „Kölner Stadt Anzeiger“).

Anfang Mai baten die beiden Kölner Tageszeitungen ihre Leser um ihre Bewertung der nominierten Events. Bei der Umfrage erreichte das Afrika Film Festival einen der drei ersten Plätze, und FilmInitiativ wurde zur Preisverleihung am 1. Juli ins Museum für Angewandte Kunst eingeladen. Erst dort wurde die Reihenfolge der drei Bestplatzierten verraten. Das Ergebnis: Das 16. Afrika Film Festival wurde, gemeinsam mit der Oper „Die Soldaten“, zum Kulturereignis des Jahres 2018 gekürt, was für ein Event jenseits des Mainstreams mit vergleichbar bescheidener Finanzierung ein außerordentlicher Erfolg ist.

Wir freuen uns riesig!

Der Countdown für das neue Festival läuft bereits! Am 19. September startet das 17. Afrika Film Festival Köln!

Fotocredit: Klaus Wohlmann