Organisiert vom Deutsch-Afrika-Zentrum (DAZ) findet am 25. Mai der African Union Day in der alten VHS Bonn statt.

Die Einheit des Kontinents organisieren, das war das Ziel der Organisation für Afrikanische Einheit (OUA). OUA, 1963 gegründet in Addis Abeba, im Jahre 2002 zur Afrikanischen Union (AU) umbenannt, ist die größte Regierungsorganisation auf dem afrikanischen Kontinent. Im Geist des Panafrikanismus soll ein besser integrierter, prosperierender und friedlicher, von seinen Bürgern geführter Kontinent verwirklicht werden.
Im Rahmen der AU Gründungsgedenkfeier, organisiert das Deutsch-Afrika-Zentrum (DAZ) eine Veranstaltung zur AU in der alten VHS Bonn. Neben afrikanischer Kunst, Musik und der Vorstellung von in Bonn ansässigen afrikanischen Vereinen und Unternehmen, werden auch die aktuellen Herausforderungen und Chancen der AU besprochen. Dabei wird es auch darum gehen, den Zusammenhang zwischen den aktuellen politischen Herausforderungen der europäischen Staaten und der afrikanischen Union zu zeigen.

PROGRAMM

14:00 Uhr
Eröffnungsrede durch Frau Philomene Mboutha, Vertreterin der Städtepartnerschaft Cape Coast / Bonn

14:30 Uhr
Bühnenshow von und mit den IMBO-DANCERS @

Ab 15:00 – 17:00 Uhr
Rahmenprogramm:

Ausstellungen:
– Bilder von Pascal Tshibangu
– Afrika ist mehr als du denkst
– Africa Mapping in Bonn
– Bonn Postkolonial

Kurzfilme: Afripedia (www.afripedia.com)
– ”I want to be independent” Wiyaala / Ghana
– Afripedia Kenia
– Afripedia Angola
– Afripedia Senegal & Elfenbeinküste
– Afripedia Südafrika

Workshops:

15.00 – 17.30 Afrika mit Kinder Augen erleben. ( EG)

15.00 – 17.00 Offenes Siebdrucken (1. OG)

15.00 – 16.00 Music-Workshop: ( 2. OG)
Entdeckungsreise durch die moderne Musik West- und Zentralfrikas. Geschichte, Harmonie, Rhythmus.

15.30 – 17.00 Hair Politics: Die Bedeutung von Afrohaar – Selbstbewusstsein stärken und Selbstbestimmung fördern.

17.00 – 17:30 Präsentationen: Afrikanische Vereine in Bonn.

17.30 – 19.30 Podiumsdiskussion: Africa Unite!?
– Lesung aus „Imagine Africa 2060“ mit Edith Bellaire
– Input-Vortrag: „die Afrikanische Union“ von Ablam Benjamin Akoutou

Moderation: Emilene Wopana Mudimu, Igor Leandro.
Teilnehmende: Joel Anigbo, Ablam Benjamin Akoutou, Fathia Mohamed.

Kann die afrikanische Einheit erreicht werden?
Gegegenwärtige Herausforderungen, Potenzial der AU, Zukunftschancen und Visionen des aufsteigenden Kontinents.

19:30 Imbo-Dancer Part II

20.00 Live Music mit Saico Balde und Serge Ananou.

Ab 22.30 Dance Music mit DJ Olivier Buja